Tali-Projekt

Das derzeitige Missions- und Aufbauhilfeprojekt unserer Gemeinde für Tali im Südsudan.

Anprechpartner:

eineWelt-Ausschuss



P. Markus Körber

Unser Missionsprojekt :

Die Mission in Talì 

Talì ist eine Pfarrei der Erzdiözese Juba (Südsudan). Der Ort befindet sich nordwestlich von Juba im Gebiet der “Mundari”. Neben Terekeka ist Talì die einzige Pfarrei im Land des Stammes der Mundari, die als Pastoralisten seminomadisch leben. Die  Comboni-Missionare eröffneten dort 1954 eine Missionsstation, die aber wenige Jahre danach aufgrund der Ausweisung der Missionare aus dem Sudan geschlossen werden musste. Seitdem ist Talì ohne Priester. Dem beispielhaften Einsatz der Katechisten ist es zu verdanken, dass der christliche Glaube bis heute in gewisser Weise lebendig geblieben ist. Es fehlt an Strukturen und Organisation. Als Comboni-Missionare der südsudanesischen Provinz haben wir uns bereit erklärt, dem Erzbischof von Juba in seinen pastoralen Aufgaben zu helfen und die Mission “Talì” wieder zu eröffnen.

 


Aus einem  Bericht aus Tali:

Für die Zukunft gilt es, die begonnen Gebäude (Pfarr- und Gemeindehaus)abzuschließen, die Schule strukturell zu stärken, das Lepraprojekt zu intensivieren und die Kapellen in den Außenstationen zu erneuern. All diese Bemühungen im materiellen Bereich sollen einerseits ein Zeichen unserer Nächstenliebe sein und anderseits Ansporn dazu geben, den christlichen Glauben in Wort und Tat wirksam zu bezeugen, damit das Heil in Jesus Christus bis an die Enden Erde verkündigt werde.

 

Gerne wollen wir auch in Zukunft die Menschen in Tali unterstützen. Über Ihre Hilfe würden wir uns freuen.

Spendenkonto: Kreissparkasse Esslingen (BZL 61150020) – Konto Nr. 526 168

 

Rudolf Weber


Eingang von Tali

Empfang in Tali

Aktuell:

 

MISSION IN TALI
Vor Weihnachten konnten wir für unser Missionsprojekt „Mission in Tali“ die Erträge von unseren Ver-anstaltungen, Spenden und Kollekten in Höhe von € 2.200,-- nach Ellwangen überweisen. Beim Got-tesdienst am 4. Advent konnten wir Informationen zu der aktuellen Situation in Tali/Südsudan hören. In der Zwischenzeit erhielten wir folgenden Brief aus der Missions-prokura Ellwangen:

„Grüß Gott! Liebe Gemeinde, einen lieben Gruß aus der Missionsproku-ra Wir bedanken uns herzlich für Ihre großherzige Gabe von € 2.200,-- für P. Markus Körber, Tali/Südsudan – Überweisung durch Kath. Verwaltungszentrum. Großen Dank für Ihre Spende, die wir natürlich gemäß Ihren Vorgaben weiterleiten werden. Es macht uns traurig, was wir dieses Weihnachten aus Afrika erfahren. Zentralafrika, Südsudan sind geschüttelt von Bürger- und Stammeskriegen. Auch die große, beinahe weltweite und größte Christenverfolgung, die wir derzeit erleben, beschäftigt viele von uns. Trotzdem gibt es auch viele gute Ereignisse und dazu gehört auch die gute Tat Ihrer Gabe, sei es für Afrika oder Lateinamerika.Ganz viele Mitbrüder, Comboni-Schwestern, Gemeindeleiter und Vorstände von Vereinen und Werken haben Dankbriefe und gute Wünsche für Weihnachten und für das kommende Jahr geschickt. Gerne gebe ich diese weiter, auch wenn es nicht möglich ist, sie namentlich alle aufzuführen. Nochmals herzlichen Dank für alles und Gottes großen Segen für das Neue Jahr!


Br. Bruno Haspinger
Missionsprokurator

Missionsbrief aus Tali Mai 2013

 

Bilder aus Tali im Mai 2013:

Bild1 - Bild2 - Bild3 - Bild4 - Bild5